Rudolf-Kunze-PR-Preis 2018 Fleischerhandwerk perfekt in Szene gesetzt

Freitag, 26. Oktober 2018
DFV-Vizepräsident Michael Durst überreichte den Gewinnern des Rudolf-Kunze-PR-Preis die Urkunden.
Foto: jus
DFV-Vizepräsident Michael Durst überreichte den Gewinnern des Rudolf-Kunze-PR-Preis die Urkunden.

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit für das Fleischerhandwerk zeichnet der Deutsche Fleischer-Verband (DFV) mit dem Rudolf-Kunze-PR-Preis aus.
Im Rahmen des Deutschen Fleischer-Verbandstags erhielten die diesjährigen Sieger ihre Urkunden. Die Innungen Stuttgart-Neckar-Fils und Rems-Murr bekamen gemeinsam die Auszeichnung für die beste f-Markenpräsentation. Hintergrund war die Aufzeichnung der SWR-Sendung „Das jüngste Gerücht“ in Fellbach, bei der die Fleischer die f-Marke auf der Berufskleidung besonders gut in Szene setzten. Für die beste Einzelaktion wurde die Innung Werra-Meißner-Kreis geehrt. Anlass war die Aktion „Weckewerk“ für einen guten Zweck im Rahmen des Eschweger Wurschtfests. Die Innung Hellweg-Lippe erhielt den PR-Preis für das beste Gesamtkonzept. Sie krönte ihre Innungsveranstaltung „Fleischtrends 2018 – So gut sind unsere Produkte“ mit dem Fernsehkoch Björn Freitag.
Das könnte Sie auch interessieren
stats