Wettbewerb Stockmeyer vergibt Wissenschaftspreis

Mittwoch, 23. Januar 2019

Praktikable Lösungsansätze und anwendungsorientierte Forschung, die zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit und zur Stärkung des Verbrauchervertrauens in die Qualität von Lebensmitteln beiträgt, möchte die Heinrich-Stockmeyer-Stiftung in diesem Jahr mit ihrem Wissenschaftspreis auszeichnen.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis richtet sich an Wissenschaftler, die herausragende Leistungen auf dem betreffenden Themengebiet erbracht haben. Die Stiftung würdigt wissenschaftliche Einzelleistungen wie Doktorarbeiten und Habilitationsschriften sowie Publikationen in wissenschaftlich anerkannten Fachzeitschriften, die in den vergangenen drei Jahren erstellt worden seien.

Keine Berücksichtigung fänden hingegen Routineleistungen in Lehre, Fortbildung, Wissenschaftsorganisation und Wissenschaftspolitik, kumulative Langzeitleistungen sowie Arbeiten, die bereits mit einem Preis ausgezeichnet worden seien. Die Bewerbungsunterlagen sollten laut der Stockmeyer-Stiftung ausschließlich ein Anschreiben, den Lebenslauf, die Wissenschaftliche Arbeit und eine Zusammenfassung der Arbeit enthalten. Einsendeschluss ist der 15. Juni.

Das könnte Sie auch interessieren
stats