afz-akademie vor Ort Nächster Stopp: Stuttgart

Dienstag, 20. Oktober 2020
Foto: afz-Grafik

Mit ausgeklügeltem Hygienekonzept läuft am Samstag, 7. November 2020, in Stuttgart wieder die „afz-akademie vor Ort“.

Angedockt an die Süffa-Wettbewerbe findet sie auf dem Messegelände statt – obwohl die Süffa selbst auf das nächste Jahr verschoben wurde. Auch dieses Mal erwartet die Teilnehmer ein gelungener Mix aus Praxis- und Fachvorträgen, alle folgen dem Motto „Mehr Fleischgeschäft machen“.

Die afz als Veranstalter hat das Konzept der aktuellen Pandemie-Lage angepasst und sorgt mit konsequenten Maßnahmen für ein minimales Risiko. So gilt beispielsweise während der Veranstaltung eine durchgängige Maskenpflicht – außer am Platz während der Vorträge und beim Essen. Die Teilnehmer haben feste Sitzplätze. Natürlich werden Abstände eingehalten und markiert. Hinzu kommen die regelmäßige Reinigung von Oberflächen und weitere Hygiene-Maßnahmen. Falls sich die Infektionslage ändert, wird das Konzept erneut den aktuellen Gegebenheiten und Regelungen angepasst.

Aber auch inhaltlich ist das Konzept stimmig: Fritz Gempel führt durch die afz-akademie. Der afz-Chefkorrespondent liefert Denkanstöße und mögliche Strategien für kommende Herausforderungen. Aus der Praxis und von ihren persönlichen Erfolgsstorys berichten:

  • Jochen Schneider, Metzgermeister und Geschäftsführer: Unser Weg von der Metzgerei zum Filialbetrieb.
  • Gina Benz, Fleischermeisterin, Geschäftsführerin und Mitglied der Nationalmannschaft des Deutschen Fleischerhandwerks: Frische Convenience.
  • Thomas Kurz, Metzgermeister und Geschäftsführer: Mehr Erfolg mit regionaler Herkunft.
  • Im PraxisWorkshop legt Fleischsommelier Philipp Sontag Hand an edle Teile, zeigt seine besten Schnitte und gibt Tipps, um das Beste aus dem Tier herauszuholen.

Weitere Highlights wie Serrano-Schinken- und Fleisch-Tastings sowie ein Maultaschenwettbewerb unter der Leitung von Baden-Württembergs stellvertretendem Landesinnungsmeister Wolfgang Herbst runden das Programm der afz-akademie ab.

Als Abonnent der afz profitieren Sie von einem Sonderpreis von 149 Euro statt regulär 199 Euro. Mehr Info und Anmeldung: Hier geht es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
stats