Öffentlichkeitsarbeit Schlachten wie anno dazumal

Freitag, 13. März 2020
Aus dem Museumsfundus stammten die Schragen, an denen der Sinsheimer Obermeister Rüdiger Pyck (links) und sein „Azubi“, Oberbürgermeister Jörg Albrecht, die Schweinehälften aufgehängt hatten.
Foto: Robert Müller
Aus dem Museumsfundus stammten die Schragen, an denen der Sinsheimer Obermeister Rüdiger Pyck (links) und sein „Azubi“, Oberbürgermeister Jörg Albrecht, die Schweinehälften aufgehängt hatten.

Kinder halfen ohne jegliche Berührungsängste eifrig mit, ältere Besucher fühlten sich in ihre Kindheit zurückversetzt: Das Schlachtfest im Sinsheimer Museumshof Lerchennest – veranstaltet auf Wunsch des Oberbürgermeisters – war eine sympathische und zugleich öffentlichkeitswirksame Werbemaßnahme für das Fleischerhandwerk.
„Wir hatten eine super Resonanz!“ So lautet das erfreuliche Fazit von Sinsheims Obermeister Rüdiger Pyck nach einer traditionellen Hausschlachtung im Museumshof Lerchennest. Die Idee dazu hatte der Sinsheimer Oberbürgermeister Jörg Albrecht, der sich den örtlichen Fleischern sehr verbunden fühlt. Und so erhielt das Schlachtfest einen Premiumplatz im Kalender der diesjährigen Heimattage Baden-Württemberg. Zunächst schlachtete Pyck, gleichzeitig Steinsfurter Ortsvorsteher, das Schwein in seinem nur 50 Meter vom Museumshof entfernten Betrieb.

Auch dabei brachte sich der Oberbürgermeister schon tatkräftig ein. Die Hälften wurden danach zum Veranstaltungsort transportiert, an die dort vorhandenen Schragen gehängt und fachmännisch zerlegt. Weil das Ganze unter freiem Himmel stattfand, hatten sich die Initiatoren zuvor die Zustimmung von Veterinäramtsleiter Dr. Lutz Michael eingeholt. Pyck: „Wir freuen uns, dass so viele Kinder bei bei der Wurstherstellung mitgeholfen haben. Und viele der 200 Schaulustigen fühlten sich in frühere Zeiten zurückversetzt.“ Das leibliche Wohl kam mit Wellfleisch, Bratwürsten und Schlachtplatten ebenfalls nicht zu kurz.

Zerlegen und Wurstmachen vor breitem Publikum und außerhalb der „sterilen“ Produktionsräume einer Fleischerei sind sicher eine wunderbare Gelegenheit, die handwerkliche Tradition des Metzgerberufs zu vermitteln.




https://compass.pressekompass.net/compasses/fleischwirtschaft/wie-stehen-sie-zu-aktionen-wie-dem-schla-QxLFsk
Das könnte Sie auch interessieren
stats