Alle Nachrichten

Entschwarten mit Kontrollschnitt

Beim Entschwarten von Schweinebacken ist manueller Zusatzaufwand erforderlich, um mit einer herkömmlichen Entschwartungsmaschine ein befriedigendes Ergebnis zu erreichen. Dies liegt an der eher ungünstigen Form dieses Teilstücks. Mit der BXM 434 BS hat Maja-Maschinenfabrik Hermann Schill GmbH & Co. KG (Kehl-Goldscheuer) für dieses Anwendungsgebiet eine vollautomatische Lösung entwickelt. Die BXM-Ausführung ist eine robuste Bandabschwartmaschine, die statt mit einer herkömmlichen Andruckwalze mit einer speziellen Schneidwalze ausgestattet ist. Die Backen werden auf das Zufuhrband aufgelegt und dem Schneidsystem zugeführt. Dabei wird das Teilstück in einem Arbeitsgang entschwartet und gleichzeitig auf der Fleischseite eingeschnitten. Der Schnitt nimmt die Spannung aus der gewölbten Backe, sodass sie besser entschwartet werden kann. Außerdem bietet der Kontrollschnitt den Vorteil, dass eventuelle Kontaminationen durch bei Schweinebacken nicht unübliche Eiterabszesse sofort festgestellt werden können. Die BXM kann auch für herkömmliche Teilstücke verwendet werden. Dazu wird die Schneidwalze mit wenigen Handgriffen gegen die Standard8andruckwalze ausgetauscht. Die BS-Ausführung ist in zwei Schnittbreiten – 434 und 554 mm – erhältlich. Praktisch ist der Klingenhalter, der zur Reinigung und zum Klingenwechsel einfach nur umgeklappt wird. Der aufwendige Ausbau, der immer wieder Probleme und ein hohes Verletzungsrisiko mit sich bringt, entfällt. Ebenso einfach ist das Reinigen des Kunststoffgliederbandes, das als Zufuhrband in der Maschine verbleibt und in einer speziellen einigungsstellung gesäubert wird. mehr ››
stats