IFFA 2022: Schwung mitnehmen
Sybille Roemer
IFFA 2022

Schwung mitnehmen

Dienstag, 17. Mai 2022

FRANKFURT Die IFFA 2022 zeigte ihren Besuchern zukunftsweisende Perspektiven – für die Fleischwirtschaft, aber auch erstmals ein vielseitiges Spektrum an Ideen und Lösungen rund um pflanzliche Proteine.

Die Aussteller, Organisationen und Forschungsinstitute präsentierten stolz, was dieses „aufregend neue Gebiet“ rund um die Fleischalternativen derzeit schon zu bieten hat. Und sie kommunizierten es entsprechend selbstbewusst mit klassischen Ständen, Vorträgen und geführten Entdeckungstouren.

Ist es da vermessen zu sagen, dass auch das Fleischerhandwerk auf der IFFA 2022 überzeugend gezeigt hat, wie vielfältig, modern, sauber, digital und gesellschaftlich bedeutsam es ist? Ist der Stolz auf nachhaltige, tierwohlgerechte, ressourcenschonende Produktion, unter anderem auch unter Berücksichtigung alternativer Proteinquellen, nicht auch der Schlüssel gegen ein nach wie vor vorhandenes veraltetes Image? Sollte man da Tradition nicht auch neu denken? Die alles entscheidenden Antworten hat sich die Branche mit dieser Messe bereits gegeben: Ja.

Doch nach der erfolgreichen Messe ist vor dem Erzählen. Jetzt heißt es, den Schwung mitzunehmen, Erfolge zu kommunizieren und auch beim Image die Transformation zu wagen. Damit vom Praktikanten über den Azubi bis hin zum Verbraucher alle wissen: der Schlüssel für die künftige Ernährungssicherung liegt auch und gerade beim Fleischerhandwerk.

Quelle: afz - allgemeine fleischer zeitung 20/2022
Themen
IFFA
stats