EU-Schlachtrindermärkte: Färsen im Aufwind
jus
Rinder in Weidehaltung auf dem Großen Ahornboden in Tirol.
Rinder in Weidehaltung auf dem Großen Ahornboden in Tirol.

BRÜSSEL Die Schlachtrinderpreise in der Europäischen Union haben sich zuletzt uneinheitlich entwickelt. Während die EU-Notierungen für Jungbullen und Schlachtkühe ihren Abwärtstrend fortsetzten, wurden Schlachtfärsen im Mittel der Gemeinschaft wieder teurer gehandelt.

BRÜSSEL Die Schlachtrinderpreise in der Europäischen Union haben sich zuletzt uneinheitlich entwickelt. Während die EU-Notierungen f&u
Unsere Empfehlung
DIGITAL
Digital
  • 4 Wochen kostenlos fleischwirtschaft.de lesen
  • 4 Ausgaben als E-Paper

kostenlos

PRINT + DIGITAL
Print + Digital
  • 4 Ausgaben afz - allgemeine fleischerzeitung
  • 4 Wochen kostenlos fleischwirtschaft.de lesen

kostenlos

stats