Evangelische Akademie: Lösungen in der Kette ...
Aichele
Die Teilnehmer der Tagung besichtigen den Stall mit Strohschweinen von Philipp Aichele.
Die Teilnehmer der Tagung besichtigen den Stall mit Strohschweinen von Philipp Aichele.

BAD BOLL „Uns ist doch nicht alles Wurst!“ ist der Titel einer zweitägigen Veranstaltung in Bad Boll. Diskutiert wird darüber, wie die Fleischproduktion für Mensch und Tier besser werden kann.

Vertreter aus Landwirtschaft, Handwerk, Handel und der Konsumenten sind am Freitag und Samstag nach Bad Boll eingeladen über die Zukunft der Fleischerzeugung zu diskutieren. Entlang der Wertschöpfungs- und Vermarktungsketten von Stall und Weide bis auf den Teller identifizieren und diskutiert die Evangelische Akademie mit Stakeholdern die aktuellen Herausforderungen rund um die Lebensmittel Fleisch und Wurst. Die Tagung findet in hybrider Form statt: Das technische Setting erlaubt es Teilnehmenden und Referenten, in Präsenz bei der Tagung in Bad Boll dabei zu sein oder sich online zugeschaltet zu beteiligen.

Die Referenten sind
  • Philipp Aichele, Landwirt, Birkenhof und Lindenhof, Bad Boll
  • Rudolf Bühler, Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall
  • Hermann Färber MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft im Deutschen Bundestag; CDU/CSU-Fraktion
  • Dr. Franziska Kersten MdB, Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, SPD-Bundestagsfraktion
  • Dr. Ophelia Nick, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
  • Markus vom Stein, Bereichsleiter Ware Vollsortiment Ultrafrische 2, REWE Group Buying GmbH, Köln
  • Dr. Reinhard von Stoutz, Geschäftsleiter Deutscher Fleischer-Verband e. V., Frankfurt am Main
  • Dr. Lars Winterberg, Bundeszentrum für Ernährung, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Bonn
Moderiert wird die Tagung von der Studienleiterin der Akademie, Dr. Regina Fein. Am Freitagabend findet eine Exkursion zu Exkursion zu Fuß zu Betrieben der Rinder- und Schweinemast (Bad Boller Strohschweine) statt. Weitere Informationen und Anmeldung.

Quelle: fleischwirtschaft.de; Evangelische Akademie

Newsletter-Service

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen und nützlichen Praxistipps.

 
stats