ASP-Folgen in EU-Ländern Belgien ringt um Zugang nach China

Freitag, 18. September 2020
Trotz der konsequenten Schutzmaßnahmen steht Tschechien in China und Japan weiterhin auf der Liste der wegen ASP gesperrten Länder.
Foto: imago images / Oliver Willikonsky
Trotz der konsequenten Schutzmaßnahmen steht Tschechien in China und Japan weiterhin auf der Liste der wegen ASP gesperrten Länder.

Die Afrikanische Schweinepest ist ein europäisches Problem. Spätestens seit das Virus 2018 einen Sprung von Osteuropa nach Belgien machte, ist das offensichtlich geworden.
Im September 2018 wurde das erste infizierte Tier in der südbelgischen Provinz Luxemburg entdeckt. Es folgten weitere infizierte Wildschweine. Ab

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats