Afrikanische Schweinepest Sachsen verlängert Zaun

Freitag, 24. Januar 2020
Der Faktor Mensch gilt als besonders kritisch bei der Ausbreitung der Seuche. Die Behörden setzen daher auf Aufklärung.
Foto: Foto: imago images / Martin Wagner
Der Faktor Mensch gilt als besonders kritisch bei der Ausbreitung der Seuche. Die Behörden setzen daher auf Aufklärung.

Die sächsischen Behörden wollen entlang der gesamten Grenze zu Polen Abwehrnetze für Wildschweine errichten. Damit reagiert der Freistaat auf den jüngsten Fund eines mit Afrikanischer Schweinepest (ASP) infizierten Wildschweins nur zwölf Kilometer von der Grenze zu Polen entfernt.
Sachsen baut in Reaktion auf den jüngsten ASP-Fund in Westpolen seine Wildschweinbarrieren aus. Der Freistaat will die Hindernisse im gesamten Gr

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats