Betäubungslose Schächtung EuGH bestätigt flämisches Verbot

Donnerstag, 17. Dezember 2020
Der belgische Verfassungsgerichtshof hatte den EuGH um eine Vorabentscheidung gebeten.
Foto: G.Fessy / CJUE
Der belgische Verfassungsgerichtshof hatte den EuGH um eine Vorabentscheidung gebeten.

Die Richter in Luxemburg stärken den Tierschutz gegenüber dem Recht auf die freie Ausübung der Religion.
Zur Förderung des Tierwohls im Rahmen der rituellen Schlachtung dürfen die Mitgliedstaaten ein Betäubungsverfahren vorschreiben, die um

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats