Fall Wilke Hinz fordert mehr Durchgriffsrechte

Freitag, 25. Oktober 2019
Priska Hinz ist seit 18. Januar 2014 Hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Foto: HSTK / HMUKLV
Priska Hinz ist seit 18. Januar 2014 Hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Heute treffen sich die Minister aus Bund und Ländern in Berlin, um über Konsequenzen im Fall Wilke zu sprechen. Hessen fordert dabei mehr Durchgriffsrechte gegenüber den Überwachungsbehörden. 
Die hessische Verbraucherschutzministerin Priska Hinz will beim Bund-Länder-Treffen Konsequenzen aus dem Lebensmittelskandal der Firma Wilke zieh

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats