Corona-Kabinett Keine Entscheidung zu Werkverträgen

Montag, 18. Mai 2020
Arbeitsminister Hubertus Heil konnte seine Forderungen heute noch nicht im Kabinett vorbringen.
Foto: imago images / Jens Schicke
Arbeitsminister Hubertus Heil konnte seine Forderungen heute noch nicht im Kabinett vorbringen.

Die von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil für heute angekündigte Beratung des „Corona-Kabinetts“ über Konsequenzen aus den Corona-Ausbrüchen unter Mitarbeitern an Schlachthöfen ist auf Mittwoch verschoben worden.
Zum Thema Werkverträge in der Fleischindustrie traf die Bundesregierung heute keine Entscheidung. Es gebe noch Beratungsbedarf, berichtete die Na

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats