Deutscher Fleisch Kongress Habeck fordert weniger Export und mehr Qualität

Dienstag, 27. November 2018
Robert Habeck, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, auf dem Deutschen Fleisch Kongress.
Foto: Thomas Fedra
Robert Habeck, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, auf dem Deutschen Fleisch Kongress.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Robert Habeck Deutscher Fleisch Kongress


Robert Habeck hat die Fleischwirtschaft zu einem radikalen Umdenken aufgefordert.
Wenn die Unternehmen zukunftsfähig bleiben möchten, müssten sie „wegkommen von der Exportorientierung und der rein quantitativen Produktion, hin zu einer wie auch immer gearteten qualitativen Produktion“, sagte der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in Wiesbaden beim Deutschen Fleisch Kongress der dfv Mediengruppe, der verlegerischen Heimat von fleischwirtschaft.de.
  • Ministerpräsident Volker Bouffier eröffnete den 13. Deutschen Fleisch Kongress in Wiesbaden.
    Ministerpräsident Volker Bouffier eröffnete den 13. Deutschen Fleisch Kongress in Wiesbaden. (Bild: Thomas Fedra)
  • 34367.jpeg
    (Bild: dfv)
  • 34328.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34322.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • Lenker: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Geschäftsführer Sönke Reimers von der dfv Mediengruppe.
    Lenker: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Geschäftsführer Sönke Reimers von der dfv Mediengruppe. (Bild: Thomas Fedra)
  • 34324.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34325.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34326.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • Handelsexperten (von links) : Walter Löblein (BSN Beteiligungs- u. Service), Richard Lohmiller (Schwarz-Gruppe), Ralph Dausch (Kaufland Stiftung) und Prof. Dr. Ulrich Nöhle (TU Braunschweig).
    Handelsexperten (von links) : Walter Löblein (BSN Beteiligungs- u. Service), Richard Lohmiller (Schwarz-Gruppe), Ralph Dausch (Kaufland Stiftung) und Prof. Dr. Ulrich Nöhle (TU Braunschweig). (Bild: Thomas Fedra)
  • 34327.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34329.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34330.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34331.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • Rund 400 Besucher zählte der Deutsche Fleisch Kongress der dfv Mediengruppe – die Zahl der Teilnehmer wächst stetig. Dieses Jahr fand das Branchentreffen erstmals im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden statt.
    Rund 400 Besucher zählte der Deutsche Fleisch Kongress der dfv Mediengruppe – die Zahl der Teilnehmer wächst stetig. Dieses Jahr fand das Branchentreffen erstmals im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden statt. (Bild: Thomas Fedra)
  • 34333.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • Mitarbeiter gesucht: Die Fachkräftesicherung gehört zu den größten Herausforderungen für Fleischer und Händler. Meister Thiemo Hamm (rechts) setzt bei der Mitarbeitergewinnung via Facebook und Instagram auf Provokation.
    Mitarbeiter gesucht: Die Fachkräftesicherung gehört zu den größten Herausforderungen für Fleischer und Händler. Meister Thiemo Hamm (rechts) setzt bei der Mitarbeitergewinnung via Facebook und Instagram auf Provokation. (Bild: Thomas Fedra)
  • Doppelname im Doppelpack: Karl-Heinz Krämer (Block Foods) und Karl-Heinz Esser (Wurstspezialitäten Esser).
    Doppelname im Doppelpack: Karl-Heinz Krämer (Block Foods) und Karl-Heinz Esser (Wurstspezialitäten Esser). (Bild: Thomas Fedra)
  • 34334.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34335.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34336.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34337.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34338.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34339.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34340.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34341.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34342.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34343.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • Tierwohl: Die Diskussionsrunde aus Schlachtern, Verarbeitern, Händlern und Tierschützern war naturgemäß unterschiedlicher Auffassung über das richtige Tempo auf dem Weg zur artgerechten Nutztierhaltung.
    Tierwohl: Die Diskussionsrunde aus Schlachtern, Verarbeitern, Händlern und Tierschützern war naturgemäß unterschiedlicher Auffassung über das richtige Tempo auf dem Weg zur artgerechten Nutztierhaltung. (Bild: Thomas Fedra)
  • Schlüssel zur Zukunft: Für Steen Sönnichsen von Westfleisch (3.v.r.) geht es nicht um Menge, sondern um Qualität und Wertigkeit.
    Schlüssel zur Zukunft: Für Steen Sönnichsen von Westfleisch (3.v.r.) geht es nicht um Menge, sondern um Qualität und Wertigkeit. (Bild: Thomas Fedra)
  • 34346.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34347.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34348.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • Wurstspezialisten: Peter Voss (Sauels) und Christian Wolf (Wolf).
    Wurstspezialisten: Peter Voss (Sauels) und Christian Wolf (Wolf). (Bild: Thomas Fedra)
  • 34349.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34350.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34351.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34352.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34353.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34354.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34355.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34356.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34357.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • Meisterhaft: Beim Winter-Barbecue am Abend brachte der amtierende Grill-Weltmeister Klaus Breinig saftige Tomahawks auf den Grill.
    Meisterhaft: Beim Winter-Barbecue am Abend brachte der amtierende Grill-Weltmeister Klaus Breinig saftige Tomahawks auf den Grill. (Bild: Thomas Fedra)
  • 34359.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34360.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34361.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34362.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34363.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34364.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34365.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • 34366.jpeg
    (Bild: Thomas Fedra)
  • Zogen bei einer Schlachthof-Übernahme in Schleswig-Holstein an einem Strang: Josef Tillmann (Tönnies) und Dr. Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen).
    Zogen bei einer Schlachthof-Übernahme in Schleswig-Holstein an einem Strang: Josef Tillmann (Tönnies) und Dr. Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen). (Bild: Thomas Fedra)
  • Fleischgourmets: Sarah Dhem (Schulte), Carsten Knief, Aron Steinemann (beide Steinemann), Benjamin Krieft (Börner-Eisenacher).
    Fleischgourmets: Sarah Dhem (Schulte), Carsten Knief, Aron Steinemann (beide Steinemann), Benjamin Krieft (Börner-Eisenacher). (Bild: Thomas Fedra)
Den ausführlichen Beitrag „Weniger Tiere und mehr Geld“ lesen Sie in afz 48/2018. Keine Ausgabe zur Hand? Hier bestellen.
Das könnte Sie auch interessieren
stats