Fleischfreie Alternativen Streit um Benennung voll entbrannt

Donnerstag, 08. Oktober 2020
Das Europaparlament wird in seiner zweiten Plenumssitzung im Oktober abstimmen, ob Namen wie „vegane Burger“ und „vegane Würstchen“ weiterhin zulässig sein sollen.
Foto: imago images / epd
Das Europaparlament wird in seiner zweiten Plenumssitzung im Oktober abstimmen, ob Namen wie „vegane Burger“ und „vegane Würstchen“ weiterhin zulässig sein sollen.

Als Butter, Wurst und Burger sollen nach Meinung der Landwirte nur tierische Produkte benannt werden dürfen. Die Hersteller von veganen Erzeugnissen wehren sich dagegen.
Rund 100.000 Unterschriften hat die Petition von ProVeg International bereits zusammenbekommen. Der Zusammenschuss für vegane Lebensmittel mö

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats