Fleischindustrie Kabinett will Werkverträge abschaffen

Mittwoch, 20. Mai 2020
Die Bundesregierung hat schärfere Arbeitsschutzregeln für die Fleischindustrie beschlossen, nachdem die Arbeits- und Wohnsituation von Werkvertragsarbeitern am Pranger stand.
Foto: Ralf Baumgarten / Die Lebensmittelwirtschaft
Die Bundesregierung hat schärfere Arbeitsschutzregeln für die Fleischindustrie beschlossen, nachdem die Arbeits- und Wohnsituation von Werkvertragsarbeitern am Pranger stand.

Das Bundeskabinett hat heute in Berlin Eckpunkte für ein „Arbeitsschutzprogramm für die Fleischwirtschaft“ beschlossen. Auslöser dafür waren Corona-Infektion an mehreren Schlachthöfen.
Diese sehen als zentrales Element ein Verbot von Werkverträgen und Arbeitnehmerüberlassungen für das Schlachten und die Verarbeitung vo

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats