Nach Fleischskandal in Brasilien: EU lässt Gr...
Nach Fleischskandal in Brasilien

EU lässt Grenzen offen

marchello74 / fotolia.com, marchello74 / fotolia.com
Botafogo Bay und Zuckerhut in Rio de Janeiro
Botafogo Bay und Zuckerhut in Rio de Janeiro

BRÜSSEL Betroffene Betriebe liefern laut der Regierung in Brasília nicht mehr in die Gemeinschaft - Insgesamt 21 Verarbeitungsbetriebe für den Export gesperrt - EU-Mitgliedsländer sollen Importkontrollen verschärfen - Weitere Informationen angefordert - Agrarminister Maggi bemüht sich um Beruhigung der Einfuhrländer - Rupprechter verlangt Importstopp.

BRÜSSEL Betroffene Betriebe liefern laut der Regierung in Brasília nicht mehr in die Gemeinschaft - Insgesamt 21 Verarbeitungsbetriebe fü

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats