Handel mit Schweinefleisch EU-Ware bekommt in China Konkurrenz

Samstag, 14. September 2019
Die ASP dezimiert die Schweinebestände in der Volksrepublik. Der Bedarf an Importware steigt daher. Alleine im Großraum Shanghai leben rund 24 Mio. Menschen.
Foto: Steven Yu / pixabay.com
Die ASP dezimiert die Schweinebestände in der Volksrepublik. Der Bedarf an Importware steigt daher. Alleine im Großraum Shanghai leben rund 24 Mio. Menschen.

Der Burgfriede im Handelsstreit zwischen den USA und China verleiht den US-Exporteuren Rückenwind. Schweinefleisch aus den Vereinigten Staaten dürfte gute Chancen haben, die „ASP-Lücke“ in der Volksrepublik zu stopfen.
von Stefanie PionkeDie Preise für Schweinefleisch in den Vereinigten Staaten von Amerika ziehen in Folge der Ankündigungen aus China, Agrarp

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats