Handel mit Schweinefleisch WTO widerspricht Einfuhrverbot

Donnerstag, 02. März 2017
Das William-Rappard-Center in Genf ist der Sitz der WTO.
Foto: WTO
Das William-Rappard-Center in Genf ist der Sitz der WTO.

Das von Russland gegen alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union wegen der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verhängte Einfuhrverbot für lebende Schweine, Schweinefleisch sowie andere Schweineprodukte verstößt gegen die Bestimmungen der Welthandelsorganisation (WTO).
Zu diesem Schluss ist das Berufungsgremium der WTO gekommen. Es bestätigte damit die Entscheidung des Schiedsorgans von August vergangenen Jahres

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats