Handelskonflikt China will mehr US-Produkte kaufen

Sonntag, 22. Dezember 2019
Foto: jus

Die Vereinigten Staaten und die Volksrepublik China haben sich auf den ersten Teil eines bilateralen Handelsabkommens verständigt und so eine Deeskalation ihres Handelsstreits erreicht. Damit entfalle die nächste Runde an geplanten Strafzöllen, zudem habe China „vielen strukturellen Veränderungen" sowie dem „massiven Kauf landwirtschaftlicher Produkte" zugestimmt, twitterte US-Präsident Donald Trump. Genaue Details der Übereinkunft im Agrarhandel wurden bisher nicht mitgeteilt.
Das Abkommen muss noch rechtlich geprüft werden, bevor es möglicherweise Anfang des neuen Jahres förmlich unterzeichnet werden kann. Ch

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats