Listerien Todesfälle gehen konkret zurück auf Wilke

Dienstag, 04. Februar 2020
Der Wursthersteller ist inzwischen insolvent und hat keine betriebliche Zukunft mehr.
Foto: imago images / Olaf Döring
Der Wursthersteller ist inzwischen insolvent und hat keine betriebliche Zukunft mehr.

Das Robert Koch-Institut konnte 37 Listeriosefälle direkt auf den Wursthersteller in Twistetal zurückführen. Davon seien drei Patienten direkt oder indirekt an der Listeriose verstorben.
Im Kontext des Skandals um die Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG sind im Rahmen der nach dem Infektionsschutzgesetz vorgegeben

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats