Neue Seuchenfälle ASP köchelt in Polen weiter

Dienstag, 18. Juni 2019
Wildschweine schleppen die Afrikanische Schweinepest in die Europäische Union ein.
Foto: Pixabay
Wildschweine schleppen die Afrikanische Schweinepest in die Europäische Union ein.

In Polen kommt es unvermindert zu Neuinfektionen mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Die oberste Veterinärbehörde des Landes verzeichnete in der Woche vom 27. Mai bis zum 2. Juni 35 weitere ASP-Fälle bei insgesamt 57 Wildschweinen, von denen fünf zudem eine teilweise Resistenz gegen die Seuche aufwiesen.
Die Funde erstreckten sich über die Wojewodschaften Masowien, Lublin und Podlachien in der Mitte und im Osten Polens. Medienberichten zufolge zei

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats