Reduktionsstrategie Kritiker dringen auf Höchstmengen

Dienstag, 21. April 2020
Die Reduktionsstrategie sieht vor, dass Hersteller von verarbeiteten Lebensmitteln den Anteil von Zutaten wie Zucker, Fett und Salz bis 2025 verringern.
Foto: imago images / blickwinkel
Die Reduktionsstrategie sieht vor, dass Hersteller von verarbeiteten Lebensmitteln den Anteil von Zutaten wie Zucker, Fett und Salz bis 2025 verringern.

Der Monitoring-Bericht des Max Rubner-Instituts (MRI) zur Wirksamkeit der "Reformulierungsstrategie" stößt auf geteiltes Echo. Verbraucherschützer, Foodwatch und Grüne pochen auf Verbindlichkeit.
Überzeugende Erfolge vermisst der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) bei der von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner vorges

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats