Russland-Embargo EU federt Verluste nicht ab

Montag, 27. August 2018
Sitz der EU-Kommission in Brüssel.
Foto: Pixabay
Sitz der EU-Kommission in Brüssel.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Russland


Die Europäische Kommission plant vorerst keine weiteren Maßnahmen, die auf eine Abschwächung der Folgen durch das russische Importverbot für EU-Agrarprodukte abzielen.
EU-Agrarkommissar Phil Hogan wies in seiner Antwort auf eine Parlamentarische Anfrage der rumänischen Europaabgeordneten Daciana Octavia Sâ

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats