Schweinemastanlage Haßleben Gericht hebt Genehmigung auf

Freitag, 10. Juli 2020
Als vor mehr als zehn Jahren erste Pläne bekannt wurden, hatte es auch Unterstützung für den Bau der Mastanlage gegegeben. Nach einem jahrelangen Streit, der zuletzt vor Gericht ausgetragen wurde, muss das Projekt nun begraben werden.
Foto: imago images / Koall
Als vor mehr als zehn Jahren erste Pläne bekannt wurden, hatte es auch Unterstützung für den Bau der Mastanlage gegegeben. Nach einem jahrelangen Streit, der zuletzt vor Gericht ausgetragen wurde, muss das Projekt nun begraben werden.

Der Rechtsstreit um die im brandenburgischen Haßleben geplante Schweinemastanlage mit 37.000 Mastplätzen ist entschieden.
Die Anlage in der Nähe von Prenzlau wird nicht in Betrieb gehen. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg hat Anfang dieser Woche

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats