Tierhaltung BRS widerspricht Vorwürfen

Montag, 20. Mai 2019
Die Lebensleistung und Nutzungsdauer bei den wichtigsten Milchviehrassen steigt an.
Foto: jus
Die Lebensleistung und Nutzungsdauer bei den wichtigsten Milchviehrassen steigt an.

Der Bundesverband Rind und Schwein (BRS) hat mit konkreten Fakten dem Vorwurf widersprochen, dass Milchviehhalter „Qualzucht“ betreiben und ihre „Turbokühe“ immer kürzer in den Betrieben halten würden.
Detaillierte Statistiken, die es teilweise seit dem Jahr 1950 gibt, widerlegen die Unterstellungen gegen Milchviehhalter. Das teilte der Verband mit.

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats