Tierschutz Schlachter unterstützen Überwachung

Dienstag, 12. Februar 2019
Kameragestützte Überwachung hält bald in niedersachsens Schlachtbetrieben Einzug.
Foto: pixabay/3dman_eu
Kameragestützte Überwachung hält bald in niedersachsens Schlachtbetrieben Einzug.

Niedersachsen schlägt ein neues Kapitel in Sachen Tierschutz am Schlachthof auf: Am Dienstag unterzeichneten Barbara Otte-Kinast (CDU) für das niedersächsische Landwirtschaftsministerium und die Verbände der Land- und Fleischwirtschaft eine Erklärung, nach der die kameragestützte Überwachung in Schlachtbetrieben Einzug halten soll. Diese soll die Einhaltung der tierschutzrechtlichen Regelungen sicherstellen.
Damit reagieren Branchenvertreter und Politik auf die zuletzt festgestellten Tierschutzverstöße in niedersächsischen Schlachtbetrieben

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats