Tierwohlsiegel Label muss Erwartungen der Verbraucher erfüllen

Dienstag, 24. Juli 2018
Sophie Herr, Leiterin des Teams Lebensmittel beim Verbraucherzentrale Bundesverband in Berlin.
Foto: vzbv - Gert Baumbach
Sophie Herr, Leiterin des Teams Lebensmittel beim Verbraucherzentrale Bundesverband in Berlin.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband spricht sich gegen eine niedrigschwellige Eingangsstufe beim staatlichen Tierwohllabel aus - Orientierung sollte das zweistufige System des Deutschen Tierschutzbundes bieten - Kriterien knapp über Mindeststandards könnten zur Verbrauchertäuschung führen - Verbindliche Haltungskennzeichnung angestrebt.
Um zu einem verlässlichen und transparenten staatlichen Tierwohllabel zu gelangen, sieht der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) noch gesetz

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats