Veredlungstag Investitionen brauchen Bestand

Dienstag, 25. September 2018
Seite an Seite für Perspektiven in der deutschen Schweinehaltung (v.l.): Johannes Röring, Staatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens, Moderator Sepp Keller und  Bayerns Bauernpräsident Walter Heidl.
Foto: si
Seite an Seite für Perspektiven in der deutschen Schweinehaltung (v.l.): Johannes Röring, Staatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens, Moderator Sepp Keller und Bayerns Bauernpräsident Walter Heidl.

Schweinehalter fordern beim Veredlungstag des Bauernverbands praktikable und langfristig geltende Regelungen zum Tierwohl.
Verlässlichkeit, Zukunftsperspektiven und faire Rahmenbedingungen. Drei Wünsche formulierte Bauernpräsident Joachim Rukwied jetzt beim

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats