EU-Schlachtrindermärkte: Preise klettern weit...
jus
Österreich trotzt den EU-Märkten: R3-Bullen wurden zuletzt 0,1 Prozent preiswerter und O3-Kühe wurden mit Abschlägen von 2,1 Prozent gehandelt. Für Schlachtfärsen stiegen die Erlöse dagegen um 0,8 Prozent. Das Vieh weidet auf dem Großen Ahornboden im Tiroler Gemeindegebiet Vomp.
Österreich trotzt den EU-Märkten: R3-Bullen wurden zuletzt 0,1 Prozent preiswerter und O3-Kühe wurden mit Abschlägen von 2,1 Prozent gehandelt. Für Schlachtfärsen stiegen die Erlöse dagegen um 0,8 Prozent. Das Vieh weidet auf dem Großen Ahornboden im Tiroler Gemeindegebiet Vomp.

BRÜSSEL Die Schlachtrinderpreise in der Europäischen Union haben sich weiter befestigt.

BRÜSSEL Die Schlachtrinderpreise in der Europäischen Union haben sich weiter befestigt. In der Woche zum 5. September wurden Jungbullen de

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats