Schlachtvieh- und Fleischmärkte: Keine Entspa...
IMAGO / MiS
Die Handelsketten fahren derzeit nur wenige Preisaktionen, die Nachfrage nach Schweinefleisch bleibt verhalten
Die Handelsketten fahren derzeit nur wenige Preisaktionen, die Nachfrage nach Schweinefleisch bleibt verhalten

Während das Angebot an schlachtreifen Tieren aktuell in fast allen Bereichen klein ausfällt, entwickelt sich der Handel stark unterschiedlich. Bei den Schlachtrindern kann der Bedarf kaum gedeckt werden, die Preise steigen. Schlachtschweine werden dagegen nur verhalten geordert.

Während das Angebot an schlachtreifen Tieren aktuell in fast allen Bereichen klein ausfällt, entwickelt sich der Handel stark unterschiedli

Jetzt kostenfrei registrieren und jetzt sofort alle Artikel auf fleischwirtschaft.de kostenfrei lesen.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter fleischwirtschaft.de inklusive dem wöchentlichen Snacksnewsletter.

 

Sie sind Abonnent, oder bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats