Australien Farmer schlachten ihre Rinder

Mittwoch, 19. September 2018
Australien bringt wegen der Dürre mehr Rinder an die Haken.
Foto: eki
Australien bringt wegen der Dürre mehr Rinder an die Haken.

Aufgrund der Dürre im Osten des Landes werden die Rinderstände abgebaut - Vor allem mehr weibliche Tiere kommen ins Schlachthaus - Rindfleischerzeugung soll 2018 um mehr als sieben Prozent steigen - Erzeugerpreise sind gesunken - Große Mengen an Rindfleisch für Export verfügbar - Ausfuhr dürfte um zehn  Prozent zulegen - Erzeugung für 2019 schwächer erwartet
In Australien wandern immer mehr Rinder zum Schlachter. Dies ist eine Folge der Dürre in den Bundesstaaten Queensland und New South Wales, die sc

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats