Das beste Stück Veredelt und getrocknet

Sonntag, 22. September 2019
Das Schneiden in hauchdünne Tranchen ist  seit den 1950er Jahren üblich, nachdem die Fleischschneidemaschine entwickelt wurde. Davor wurde das Bündnerfleisch in kleine Würfel geschnitten, die besser gekaut werden mussten.
Foto: Irene Krauß
Das Schneiden in hauchdünne Tranchen ist seit den 1950er Jahren üblich, nachdem die Fleischschneidemaschine entwickelt wurde. Davor wurde das Bündnerfleisch in kleine Würfel geschnitten, die besser gekaut werden mussten.

Bündnerfleisch: Traditionelle Verarbeitung macht feinfaseriges Muskelfleisch aus dem Stotzen delikat.
von Irene KraußDas luftgetrocknete Bündnerfleisch hat in der Schweiz eine lange Tradition und kann zu Recht einen führenden Platz in d

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats