EU-Märkte Feiertage sorgen für stabile Schweinepreise

Samstag, 04. Mai 2019
Schweinehälften
Foto: uk
Schweinehälften

Der Ausfall von Schlachttagen von Ostern bis zum 1. Mai hat europaweit den vorherigen Anstieg der Schlachtschweinepreise unterbrochen. Trotz der eingeschränkten Schlachtaktivitäten ließen sich die Tiere in der Regel problemlos vermarkten; meist wurde von ausgewogenen Marktverhältnissen berichtet.
In Deutschland blieb am 30. April die Leitnotierung der Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) mit 1,73 Euro je

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats