EU-Märkte Kaum Bewegung bei den Rinderpreisen

Sonntag, 03. März 2019
Foto: jus
Themenseiten zu diesem Artikel:

Rinderpreis Schlachtrind


Die Notierungen für Schlachtrinder an den repräsentativen Märkten der EU haben sich zuletzt im Schnitt der Mitgliedstaaten kaum verändert. Schlachtkühe tendierten etwas fester, während sich die Preise für männliche Schlachttiere und Färsen nur knapp behaupten konnten.
Jungbullen der Handelsklasse R3 wurden in der Woche zum 24. Februar laut EU-Kommission im Mittel der Gemeinschaft mit 370,80 Euro/100 kg Schlachtgewic

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats