EU-Märkte Schweinenotierungen steigen wieder

Montag, 05. Februar 2018
Natur pur: Schweine auf der Upialm in Südtirol.
Foto: jus
Natur pur: Schweine auf der Upialm in Südtirol.

Am Schlachtschweinemarkt hat sich die Marktsituation nach dem schwierigen Jahresauftakt mittlerweile wieder merklich entspannt. In Deutschland und in den anderen Ländern der EU sind Anfang Februar die Überhänge am Lebendmarkt verschwunden und schlachtreife Tiere werden gut nachgefragt.
Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) hob deshalb am vergangenen Mittwoch (31.1.) ihre Leitnotierung um 3 Cent a

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats