EU-Notierungen Abwärtstrend vorerst gestoppt

Sonntag, 29. März 2020
Die große Abwärtsspirale beim Schweinepreis scheint vorerst gestoppt.
Foto: jus
Die große Abwärtsspirale beim Schweinepreis scheint vorerst gestoppt.

In den Ländern der Europäischen Union normalisierte sich der Schlachtschweinemarkt nach den zuvor teilweise panikartigen Verkäufen der Mäster wieder. Die Fleischverkäufe an Supermärkte laufen gut und das China-Geschäft nimmt immer mehr Fahrt auf. Die Folgen weiterer, nicht voraussehbarer Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus bleiben offen.
Die in den vergangenen zwei Wochen stark unter Druck stehende Notierung für Schlachtschweine in Deutschland hat sich wieder stabilisiert. Die Ver

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats