EU-Rindermärkte Kaum Preisbewegungen

Sonntag, 08. März 2020
Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de

Der Markt für Schlachtrinder in der EU war in der Woche zum 1. März von großer Preisstabilität geprägt. Sowohl bei den weiblichen als auch bei den männlichen Tieren verharrten die Auszahlungsleistungen im Mittel der Mitgliedstaaten nahezu auf dem Vorwochenniveau.
Nach Angaben der EU-Kommission erlösten Jungbullen der Handelsklasse E im Schnitt 362,82 Euro je 100 Kilogramm Schlachtgewicht (SG); das waren f&

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats