EU-Rindermarkt Preise tendieren erneut schwächer

Sonntag, 30. Juni 2019
Foto: Uschi Dreiucker / pixelio.de

Die Notierungen für Schlachtrinder an den repräsentativen Märkten der Europäischen Union sind in der Woche zum 23. Juni weiter ihrem saisontypischen Abwärtstrend gefolgt.
Im Segment Jungbullen der Handelsklasse R3 kam es im Vorwochenvergleich im EU-Schnitt zu einem Rückgang der Notierung von 1,63 Euro oder 0,5 Proz

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats