EU-Schlachtrindermärkte Aufschläge für Großvieh

Montag, 14. Dezember 2020
Rinder im Stall.
Foto: dh
Rinder im Stall.

Die Schlachtrinderpreise in der Europäischen Union haben sich zuletzt für die Erzeugerseite erneut freundlicher entwickelt. Schlachter, Zerleger und Fleischhändler müssen dagegen wieder etwas tiefer in die Tasche greifen.
In der Woche zum 6. Dezember wurden Jungbullen der Handelsklasse R3 nach Angaben der EU-Kommission im Mittel der meldenden Mitgliedstaaten für 35

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats