EU-Schlachtrindermärkte Erneuter Dämpfer für Jungbullen

Dienstag, 06. Februar 2018
Jungbullen in Weidehaltung in La Loge-aux-Chèvres.
Foto: jus
Jungbullen in Weidehaltung in La Loge-aux-Chèvres.

Die Notierungen für Schlachtrinder an den repräsentativen Märkten der Europäischen Union haben sich Ende Januar in unterschiedliche Richtungen entwickelt. Männliche Jungtiere notierten schwächer, während Färsen leicht zulegen konnten.
Für Jungbullen der Handelsklasse R3 ging es in der Woche zum 28. Januar saisonal um 1,42 Euro oder 0,4 Prozent auf 392,85&nbs

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats