EU-Schlachtrindermärkte Färsen tendieren fester

Samstag, 28. September 2019
 Charolais-Herde in La Loge-aux-Chèvres.
Foto: jus
Charolais-Herde in La Loge-aux-Chèvres.

Die Preise für Schlachtrinderpreise in der Europäischen Union haben sich zuletzt wieder uneinheitlich entwickelt. Während die Erlöse für Jungbullen und Kühe nachgaben, tendierten die Preise für Färsen freundlich.
In der Woche zum 22. September ging der EU-Durchschnittspreis für Jungbullen in der Handelsklasse R3 gegenüber der Vorwoche um 0,2 Proz

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats