EU-Schlachtrindermärkte Jungbullen gewinnen weiter

Sonntag, 17. November 2019
Foto: jus

Die Notierungen für Schlachtrinder in der Europäischen Union haben ihre Entwicklung fortgesetzt. Wie schon in der Vorwoche legten die Preise für Jungbullen und Färsen zu, während für Kühe erneut weniger gezahlt wurde.
Der EU-Durchschnittspreis für Jungbullen der Handelsklasse R3 belief sich nach Angaben der Europäischen Kommission in der Woche zum 10. Nove

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats