EU-Schlachtrindermärkte Preise bewegen sich seitwärts

Samstag, 21. April 2018
Kühe bleiben preislich unter Druck.
Foto: jus
Kühe bleiben preislich unter Druck.

Die Notierungen für Schlachtrinder an den repräsentativen Märkten der Europäischen Union haben sich in der Woche zum 15. April im Schnitt wenig verändert.
Am deutlichsten fiel die Entwicklung noch bei den Schlachtkühen der Handelsklasse O3 aus, für die die Notierung im Vorwochenvergleich u

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats