EU-Schlachtrindermarkt Preise weiter gesunken

Montag, 18. Mai 2020
In Irland stiegen die Preise für Schlachtrinder gegen den europäischen Trend.
Foto: imago images / McPHOTO
In Irland stiegen die Preise für Schlachtrinder gegen den europäischen Trend.

In Irland und den Niederlanden zogen die Preise Anfang Mai gegen den Trend an. Deutschland zeigt im der EU-Vergleich große Abschläge.
Die Schlachtrinderpreise in der Europäischen Union haben zuletzt wieder nachgegeben. Jungbullen der Handelsklasse R3 erlösten im Mittel der

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats