EU-Schlachtschweinemärkte Hitzewelle lässt Angebot schrumpfen

Samstag, 27. Juli 2019
In Südeuropa verleiht der beginnende Zustrom von Urlaubern der Nachfrage nach Schweinefleisch Impulse.
Foto: Manfred Walker / pixelio.de
In Südeuropa verleiht der beginnende Zustrom von Urlaubern der Nachfrage nach Schweinefleisch Impulse.

Ein geringes Aufkommen und sinkende Schlachtgewichte stabilisieren die Notierungen für Schweine nördlich der Alpen. VEZG hält ihre Preisempfehlung 1,74 Euro stabil. Hohe Aufschläge in Italien.
Die zuletzt sehr hohen Temperaturen haben in Deutschland und in der Europäischen Union das Angebot an Schlachtschweinen weiter sinken lassen. Die

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats