EU-Schlachtschweinemärkte Die Lage bleibt angespannt

Montag, 18. Mai 2020
In den EU-Schlachthöfen kommen derzeit mehr Schweine an den Haken als sich auf dem Fleischmarkt absetzten lassen. Die Bestände in den Kühlhäusern wachsen so weiter an.
Foto: imago images / Westend61
In den EU-Schlachthöfen kommen derzeit mehr Schweine an den Haken als sich auf dem Fleischmarkt absetzten lassen. Die Bestände in den Kühlhäusern wachsen so weiter an.

Corona-Fälle in deutschen Schlachthöfen und ein Angebot, das die Nachfrage übersteigt, sorgen für Verunsicherung. Hoffnungen richten sich auf den Neustart der Gastronomie.
Während der wochenlange Verfall der Notierung für Schlachtschweine in Deutschland vorerst zum Stillstand gekommen ist, stehen die Märkt

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats