EU-Schlachtschweinemärkte Notierung kann Niveau nicht halten

Montag, 12. März 2018
Foto: mm

Schlachtbetriebe wehren sich gegen zu schnell steigende Notierung für Schweine - Bei einem wieder zunehmenden Lebendangebot sinkt der VEZG-Preis um sechs Cent auf 1,49 Euro - Kritik am Auf und Ab der Preise - Deutliche Notierungskorrektur nach unten auch in Österreich und Belgien - In Spanien und Frankreich werden Schlachtschweine dagegen nochmals teurer
Die Preisrally am deutschen Schlachtschweinemarkt ist jäh gestoppt worden. Hauspreise, gekürzte Schlachtungen und ein wieder größ

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats