Schlachtschweinemärkte Notierungen europaweit unter Druck

Samstag, 21. April 2018
Die Lager sind gut mit Schweinefleisch gefüllt wie dieses Kühlhaus.
Foto: fineart-collection / fotolia.com
Die Lager sind gut mit Schweinefleisch gefüllt wie dieses Kühlhaus.

Große Schlachtbetriebe in Deutschland drücken die Preise für Schlachtschweine um drei Cent nach unten - Schwache Erlösmöglichkeiten am Fleischmarkt als Grund genannt - Genug Ware am Binnenmarkt vorhanden - Export läuft nicht rund - Lebendmarkt ist ausgeglichen - Notierungen in der Europäischen Union stabil bis schwächer.
Am deutschen Schweinemarkt ist es den größeren Schlachtunternehmen gelungen, den Erzeugerpreis für Schlachtschweine nach unten zu dr&u

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats