EU-Schlachtschweinemärkte Notierungen stabilisieren sich

Sonntag, 26. Januar 2020
Schweinehälften in einem belgischen Kühlhaus.
Foto: mm
Schweinehälften in einem belgischen Kühlhaus.

Das Angebot an Schlachttieren geht in vielen Mitgliedstaaten der Europäischen Union wieder zurück. Die Überhänge bauen sich so langsam wieder ab. Dabei bleiben die Schlachtgewichte weiterhin hoch. Die VEZG hält die deutsche Notierung mit 1,82 Euro stabil. Auch in Österreich und Belgien bleiben die Kurse unverändert. Anders sieht es in Südeuropa aus.
Während sich der Schlachtschweinemarkt in Nord- und Mitteleuropa in der vergangenen Woche wieder ausgeglichener zeigte und der Preisverfall zum S

Cookies

Sie müssen Cookies erlauben, um unseren Dienst nutzen zu können.

stats